Warum B!Design Unterlegematte?

  • HALTBARKEIT UNTER KOMPRESSION

    Die dBCover LVTU Matte hat eine ausgezeichnete Langzeitstabilität. Die hohe Druckfestigkeit der Matte schützt die Klickverbindung vor Beschädigung oder Fugenbildung bei hoher Belastung. Die gleitfähige Oberfläche der Matte erlaubt es den schwimmend verlegten Dielen sich bei Temperaturwechsel ungehindert ausgleichen zu können.

  • KEIN ABZEICHNEN DES UNTERGRUNDES

    Vinylböden sind flexibel und passen sich dem Untergrund an. Daher besteht die Gefahr des Abzeichnens des Untergrundes im Boden. Mit b!design Unterlegmatte wird dieses Risiko erheblich reduziert.

  • SCHUTZ DURCH DAMPFSPERRE

    Die offene Zellstruktur der dBCover LVTU Matte ermöglicht die Luftzirkulation direkt über der Feuchtigkeitsbarriere. Die Latex-Technologie verhindert außerdem die Bildung von Schimmel.

  • REDUZIERUNG DES WÄRMEBEDARFS

    Die dBCover LVTU Matte bringt nicht nur akustische Vorteile indem sie den Schall reduziert, sondern verhindert durch ihren Wärmewiderstand auch das Abfließen von Wärmeenergie über den Boden. Damit reduziert sie den Wärmebedarf und spart Heizenergie.

  • VERMINDERUNG DES TRITTSCHALLS

    Die dBCover LVTU Matte hat eine gute Trittschalldämmung von 18 dB, die die Geräusche für die Nachbarn im unteren Stock vermindert. Ein weiteres Merkmal ist zudem die Fähigkeit, den Gehschall zu verringern und somit die Akustik im Raum zu verbessern.

  • BENUTZERFREUNDLICHES HANDLING

    Ausrollen, Anlegen, Schneiden. In drei einfachen Schritten ist die Verlegung abgeschlossen. Sie können die dBCover LVTU Matte bequem mit einem Teppichmesser auf die gewünschte Breite zuschneiden.

Der Unterboden muss flach sein, mit einer Toleranz von 3mm über eine Spanne von 1,2m. Alle Unebenheiten, die 3mm überschreiten, müssen abgeschliffen oder mit Boden-ausgleichsmasse verfüllt werden. Hohlräume oder Höcker im Unterboden verhindern das korrekte Einrasten der b!designdielen. Sollte eine Trittschallunterlage benötigt werden, müssen Matten verwendet werden, welche eine Druckfestigkeit von mindestens 400 kPa/m2 aufweisen, nicht dicker als 1,5 mm und nicht klebend sind.